Pedale auswechseln bei deinem Rennrad oder Mountainbike [How-To]
Teile diesen Beitrag

Pedale auswechseln bei deinem Rennrad oder Mountainbike [How-To]

17 Mai 2019

Die Pedale deines Rennrads oder Mountainbikes gehören zu den Komponenten die regelmäßig ausgewechselt oder gewartet werden müssen. Bei einem neuen Rennrad oder MTB werden standardmäßig keine Pedale montiert. Die musst du meistens selbst befestigen und viele Menschen schätzen das als enorme Herausforderung ein, dass ist es zum Glück aber nicht. Das Auswechseln von Fahrradpedalen kannst du selbst innerhalb von 10 Minuten erledigen. Wusstest du, dass bei einem komischen Knackgeräusch in den meisten Fällen die Pedale die Ursache sind? Wenn du also ein Knacken hörst, lohnt es sich deine Pedale kurz abzuschrauben, sauber zu machen und erneut zu befestigen.

Um deine Fahrradpedale auszuwechseln, benötigst du nicht viel Fahrradwerkzeug. Der Unterschied zwischen MTB-Pedalen und Rennradpedalen ist für die Montage und Demontage nicht von Belang. Die Pedale eines Citybikes können ebenfalls mithilfe der nachfolgenden Schritte und entsprechendem Fahrradwerkzeug gewechselt werden.

Alle unterschiedlichen Marken wie Shimano, Look, Time, Wahoo Speedplay, Crankbrothers oder Hope kannst du mit einem 15-mm-Pedalschlüssel und/oder einem 6-mm-Inbusschlüssel los- und festschrauben.

Welches Werkzeug benötigst du, um deine Fahrradpedale auszuwechseln?

Unterschied zwischen der linken und rechten Pedale

Das Wichtigste bei der Montage bzw. Demontage von Fahrradpedalen ist, dass du dir gut merkst, dass das Schraubengewinde für links und rechts nicht in die gleiche Richtung geht.

Auf den Pedalen steht meistens deutlich angegeben, welche die linke und welche die rechte Pedale ist. Auf dieser Shimano XT Pedale siehst du neben dem Typ- und Ländercode auch ein ‘R’ für rechts stehen.
Auf den Pedalen steht meistens deutlich angegeben, welche die linke und welche die rechte Pedale ist. Auf dieser Shimano XT Pedale siehst du neben dem Typ- und Ländercode auch ein ‘R’ für rechts stehen.

Das Schraubengewinde von Pedalen wurde nämlich so konstruiert, dass es sich immer selbst festdreht wenn du vorwärts trittst. Auf diese Weise verhinderst du, dass die Pedale sich selbst los drehen können.

Auf den Pedalen steht immer angegeben, welche Pedale für die linke bzw. rechte Seite bestimmt ist. Meistens siehst du ein kleines ‘L’ oder ‘R’ an einer unauffälligen Stelle auf der Pedale. Außerdem stehen diese oft auch neben der Typnummer des Pedals.

Alte Pedale entfernen

Das Entfernen deiner alten Pedale, stellt meistens die größte Herausforderung dar. Zum einen kann es sein, dass deine Pedale komplett festgeschraubt sind und sich nicht lösen lassen. Falls es lange her ist, dass du sie zum letzten mal losgeschraubt hast oder wenn du sie nie eingefettet hast, kann sich das losdrehen als eine große Herausforderung darstellen.

Beim Abschrauben deiner linken Pedale musst du- wie auf diesem Foto zu sehen ist- den Schlüssel nach unten drücken.
Beim Abschrauben deiner linken Pedale musst du - wie auf diesem Foto zu sehen ist-  den Schlüssel nach unten drücken.

Benutze den 15-mm-Pedalschlüssel oder einen passenden Inbusschlüssel für deine Pedale. Achte darauf, dass sich deine Knöchel nicht direkt über den Zahnrädern befinden, wenn du Kraft ausübst. Wenn sich deine Pedale in einem Mal mit voller Wucht löst, dann landen deine Knöchel voll in den Zahnrädern. Das kann böse enden und sollte besser verhindert werden.

Die rechte Pedale kannst du abschrauben, indem du gegen den Uhrzeigersinn drehst, also nach unten (s.Foto).
Die rechte Pedale kannst du abschrauben, indem du gegen den Uhrzeigersinn drehst, also nach unten (s. Foto).

Die linke Pedale löst sich, indem du den Pedal- oder Inbusschlüssel im Uhrzeigersinn drehst. Bei der rechten Pedale musst du gegen den Uhrzeigersinn drehen.

Funktioniert das Abschrauben nicht? Sprühe dann etwas Kriechöl oder WD-40 auf die Pedale und lass es 15 Minuten einwirken. Wenn das nicht hilft, sprühe noch etwas mehr Kriechöl oder WD-40 auf die Pedale und lass über Nacht einziehen.

Reinigen und wieder einschmieren

Jetzt, wo das Abschrauben der Pedalen hoffentlich geklappt hat, kannst du das Schraubengewinde deines Kurbelsatzes reinigen. Benutze hierfür ein altes, trockenes Tuch. Du kannst auch einen guten Entfetter verwenden. Montierst du dieselben Pedale erneut? Dann ist es sehr wichtig, dass du die Pedale selbst - und dann vor allem das Schraubengewinde - gründlich reinigst.

Achte darauf, dass wirklich der komplette Schmutz und das alte Fett entfernt wurden. Schmiere danach das Schraubengewinde der Pedale gut ein mit Montagefett oder Loctite. Schmiere auch ein kleines bisschen auf die Kurbelarme an der Innenseite des Schraubengewindes.

Montage neuer Pedale

Genau wie bei der Demontage, musst du bei der Montage die beiden Pedale in die jeweils andere Richtung drehen. Die linke Pedale musst du gegen und das rechte Pedal mit dem Uhrzeigersinn festziehen.

Vergiss nicht bei der Montage darauf zu achten, dass du die richtige Pedale an der richtigen Seite montierst. Vor allem bei Mountainbike Pedalen musst du auf das Schraubengewinde achten oder auf die Markierung die auf dem Pedal selbst steht.

Schraube die Pedale immer vorsichtig und nicht mit Gewalt fest. Wenn du die Pedale nicht einfach reindrehen kannst, dann hast du wahrscheinlich die falsche Seite oder das Schraubengewinde ist noch zu schmutzig.
Schraube die Pedale immer vorsichtig und nicht mit Gewalt fest. Wenn du die Pedale nicht einfach reindrehen kannst, dann hast du wahrscheinlich die falsche Seite oder das Schraubengewinde ist noch zu schmutzig.

Das Festziehen funktioniert zum größten Teil von selbst, indem du einfach den Kurbelsatz bewegst (rückwärts treten). Deine Pedale dreht sich dann selbst fest. Nur ganz zum Schluss musst du der Pedale noch eine zusätzliche Drehung mit dem Pedal- oder Inbusschlüssel verpassen.

Eine Drehung mit dem Inbus- oder Pedalschlüssel reicht aus, um die Pedale fest zu drehen.
Eine Drehung mit dem Inbus- oder Pedalschlüssel reicht aus, um die Pedale fest zu drehen.

Reinige anschließend den Kurbelarm und mache mit einem Tuch überschüssiges Montagefett sauber. Fertig! Du kannst jetzt wieder mit sauberen Pedalen im Gelände oder im Wald fahren.

Tipps wie du deine Pedale auswechseln kannst

  • Hast du ein Citybike dessen Pedalen du wechseln musst? Dann kannst du auch die oben genannten Schritte durchlaufen.
  • Achte beim Losdrehen darauf, dass du mit deinen Knöcheln nicht über den Zahnrädern hängst. Auf diese Weise kannst du Verletzungen verhindern ...
  • Sind deine alten Pedale unbeweglich? Verwende ein bisschen Kriechöl oder WD-40 und lass es über Nacht einziehen.
  • Noch immer unbeweglich? Versuche dann deinen Pedal- oder Inbusschlüssel mit einem Metallstab zu verlängern. Je länger der Stab, desto weniger Kraft wird benötigt.
  • Montiere neue Fahrradpedale nie ohne gutes Montagefett oder Loctite, damit verhinderst du, dass du deine Pedale in Zukunft nicht mehr losdrehen kannst.
  • Schraube deine Pedale alle 6 Monate los und reinige sie gründlich. Vergiss nicht die Pedale einzufetten, bevor du sie wieder festziehst.

Pedale auswechseln mit dem richtigen Fahrradwerkzeug

Loctite 243

10,95 €

CyclOn Stay Fixed Carbon Pasta

Ab 12,95 €

Park Tool PW-5

17,65 €

BBB Cycling Dualforce

16,95 €

Wie gefällt dir dieser Blog-Beitrag?

Teile diesen Beitrag

Olle Vastbinder

Olle Vastbinder

Verwandte Blog-Beiträge

So planst du eine Route mit Komoot-Routenplaner [How-to-Anleitung]

27 März 2023

Eine Route selbst planen? Das hört sich komplizierter an, als es ist ...

Dein Fahrrad selbst warten: Lies unsere praktischen How-to-Blogs

7 Februar 2023

Ein neues Rennrad oder Mountainbike zu kaufen ist eine Sache, dein Fahrrad selbst warten ist eine andere ...

7 Tipps für deinen Akku - So vergrößerst du die Reichweite deines E-Bikes

28 Juli 2022

Für viele gibt es nichts Schöneres, als bei schönem Wetter eine lange Fahrt durch die Natur zu genießen ...