Teile diesen Beitrag

10 Tipps, um das Beste aus Rebound zu machen

10 Mai 2024

Am 1. Juni 2024 findet Rebound statt, ein globales Gravel-Event in Eigenregie und das größte Gravel-Event der Welt. Letztes Jahr nahmen weltweit mehr als 300.000 Fahrerinnen und Fahrer teil, die zusammen 4.789.142 Meilen (7.707.377 Kilometer!) zurücklegten. Für 2024 ist das Ziel noch höher gesteckt: 10.000.000 Schottermeilen (16.100.000 Kilometer!) weltweit. Steig auf dein Rad und entdecke die Schotterstraßen vor deiner Haustür und werde Teil einer wachsenden Gemeinschaft von Gravelbikern. Bist du bereit für das Abenteuer?

Was ist Rebound?

Rebound ist ein großes Gravel-Event, das am 1. Juni stattfindet und die weltweite Gravel-Community für einen Tag voller Abenteuer zusammenbringt. Inspiriert vom Gravel-Rennen Unbound", das ebenfalls am 1. Juni 2024 in den USA stattfinden wird, ist jeder eingeladen, an diesem Tag selbst so viele Gravelkilometer wie möglich zurückzulegen. Das Konzept ist einfach, aber wirkungsvoll: Man fährt ohne Startnummer und Zeitlimit eine Do-it-yourself-Route von 15, 25, 50, 100 oder 200 Meilen (24, 40, 80, 160 oder 320 km). Jeder Radler erlebt sein eigenes, einzigartiges Abenteuer und startet (ganz im Sinne von Unbound) um 6 Uhr morgens vor der eigenen Haustür. Es geht um unkomplizierten, ungeteerten Spaß!

Anmelden für Rebound

Rebound 2024
Bei einem Abenteuer in der Natur ist es sicher keine Strafe, wenn man unterwegs eine Pause einlegt!

Mit diesen 10 Tipps bist du für Rebound gut gerüstet 

1. Plane deine Route sorgfältig

Eine gut durchdachte Route ist die Voraussetzung für eine erfolgreiche Rebound-Tour. Berücksichtige die Entfernung, das Terrain und mögliche Rastplätze entlang der Strecke, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Meist beginnt der Spaß schon bei der Auswahl der besten und schönsten Route, der Berücksichtigung des Windes und der Überlegung, wo man eine Pause einlegen möchte. Nichts ist ärgerlicher, als mit leeren Wasserflaschen mitten im Wald zu stehen und nirgendwo hin zu können! Außerdem ist es wichtig, sich an die Regeln zu halten, wo man radeln darf und wo nicht. Informiere dich zum Beispiel bei Komoot, ob du auf den Wegen deiner Route fahren darfst. Hast du deine Route fertig? Dann gib sie in dein Fahrradnavi ein und los geht's!

Wahoo ELEMNT ROAM v2

Ab 328,43 €

2. Sorge für ausreichend Proviant

Achte darauf, dass du genug zu essen und zu trinken dabei hast, um deine Energie während deines Rebound-Abenteuers aufrechtzuerhalten. Starte mit einem guten Frühstück, bevor du losgehst, und Sportnahrung ist dein bester Freund für unterwegs! Achte darauf, welche Sportnahrung du wählst. Oft ist es eine gute Idee, Sportgetränke in deine Trinkflaschen zu füllen, um alle wichtigen Kohlenhydrate zu erhalten. Diese kannst du dann leicht mit Energieriegeln und Sportgels ergänzen. Natürlich kannst du auch unterwegs anhalten, um dich zu stärken, aber Sportnahrung wird um ein Vielfaches besser vom Körper aufgenommen.

Mantel Energy Chew Bar

Ab 4,86 €

3. Fahre zusammen mit deinen Freunden

Teile deine Rebound-Erfahrung mit Freundinnen und Freunden und genieße die Kameradschaft und Motivation. Es kann auch hilfreich sein, deine Vorbereitungen mit anderen zu teilen, um sicherzugehen, dass du die beste Route hast und nichts vergisst. Gemeinsam lachen, schwitzen und das Abenteuer genießen stärkt den Zusammenhalt und macht die Tour noch schöner!

Rebound 2024
Mache dich beim Rebound gemeinsam auf den Weg, dann vergehen die Stunden und Kilometer wie im Flug!

4. Teste deine Ausrüstung im Voraus

Vermeide unangenehme Überraschungen unterwegs, indem du deine Ausrüstung vorher gründlich testest. Überprüfe bei einer Probefahrt, ob alles in Ordnung ist. Poliere dein Fahrrad mit speziellen Reinigungsmitteln, damit es in Topform bleibt. Überprüfe, ob deine Bikepacking-Taschen sicher sind und deine gesamte Ausrüstung hineinpasst. Außerdem ist es natürlich wichtig, dass dein Fahrrad für ein Abenteuer wie Rebound in einem guten Zustand ist. Haben deine Reifen noch genug Profil? Sind die Kette und die Bremsbeläge noch nicht abgenutzt? Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um alles zu überprüfen und gegebenenfalls auszutauschen!

5. Motiviere dich mit einem neuen Fahrrad

Du hast noch kein Gravelbike, träumst aber schon lange davon? Dann ist jetzt der perfekte Zeitpunkt, um dir ein Gravelbike zu kaufen! Wenn du dich selbst herausfordern und deine Motivation steigern willst, kann ein neues Bike deine Begeisterung für Rebound nur steigern. Und natürlich ist jetzt auch der perfekte Zeitpunkt, um deinem aktuellen Gravelbike ein schönes Upgrade zu verpassen, zum Beispiel in Form von neuen (Carbon-)Gravel-Laufrädern.

Elitewheels Drive G45 CS

1.248,02 €

6. Bereite dich auf das Wetter vor

Sei auf alle Wetterbedingungen vorbereitet, indem du die richtige Kleidung und Ausrüstung wählst. Egal, ob es regnet oder die Sonne scheint, eine gute Vorbereitung sorgt dafür, dass du dich wohl fühlst und mit allem zurechtkommst. Achte darauf, dass du Kleidungsstücke und Accessoires dabei hast, die du bei wechselnden Wetterbedingungen an- und ausziehen kannst. Vor allem morgens kann es noch kühl sein, und Arm- und Beinlinge können sehr praktisch sein, zumal sie sich später am Tag leicht ausziehen lassen. Eine Fahrradjacke gegen Wind und Regen ist eigentlich auch unverzichtbar, denn sie hält den Körper warm. Und vergiss nicht, Sonnencreme mitzunehmen, wenn die Sonne scheint!

Rebound 2024
Eine Windweste ist ideal, um sie über dem Radtrikot zu tragen.

7. Stelle sicher, dass du Pannen unterwegs beheben kannst

Nimm das nötige Werkzeug und die Ersatzteile mit, um jede Panne unterwegs schnell und effizient beheben zu können. Ein Multitool, Reifenheber, Ersatzschläuche und eine Fahrradpumpe sind deine besten Freunde unterwegs. Ergänzen kannst du sie mit einer CO²-Pumpe und Kartuschen, Tubeless-Stopfen für schlauchlose Reifen, einem Missing Link und einem Ersatz-Schaltauge.

Pro Minitool Performance

37,32 €

Pro Micro

19,62 €

8. Sicherheit geht vor

Die Sicherheit steht natürlich immer an erster Stelle. Achte deshalb darauf, einen Fahrradhelm zu tragen und während der Fahrt auf mögliche Gefahren zu achten. Fahre defensiv und beachte die Verkehrsregeln, um Unfälle zu vermeiden. Auch eine Fahrradklingel und Fahrradbeleuchtung dürfen bei einem Abenteuer wie Rebound nicht fehlen. Für die Pausen kann es auch praktisch sein, ein kleines Fahrradschloss dabei zu haben, damit du dein Fahrrad sicher abstellen kannst. Auch eine Fahrradbrille kann sich lohnen, um die Augen vor der Sonne und hochspringenden Steinen zu schützen!

Garmin Varia RTL515 Rearview Radar

189,- €

9. Halte dir das Ziel vor Augen

Behalte die Ziellinie vor Augen und lass dich dadurch motivieren, weiterzumachen, auch wenn es schwierig wird. Stell dir vor, wie du die Ziellinie überquerst und nimm dies als Ansporn weiterzumachen. Plane vor allem einen schönen Zielpunkt, an dem du die Tour beenden kannst, um dich zusätzlich zu motivieren. Wenn du die Tour zu Hause beendest, ist es wichtig, dich zu belohnen. Kauf dir vorher etwas Leckeres zu essen oder zu trinken, wenn du nach einem erlebnisreichen Tag erschöpft nach Hause kommst. Das ist auch der perfekte Moment, um deine Erlebnisse Revue passieren zu lassen und deine Strava-Tour mit deinen (Rad-)Freunden und Freundinnen zu teilen. Tritt dem Mantel Strava Club bei und teile deine Fahrt dort!

10. Vergiss nicht zu genießen!

Und nicht zuletzt: Das Abenteuer genießen! Trotz aller Herausforderungen ist es wichtig, sich Zeit zu nehmen, um die Landschaft, die frische Luft und das Gefühl der Freiheit auf dem Fahrrad zu genießen. Vergiss vor allem nicht, auf deinen Körper zu hören und dich auszuruhen, wenn es nötig ist, um deine Leistungsfähigkeit zu erhalten. Natürlich ist es anstrengend, aber das ist überhaupt nicht schlimm!

Rebound 2024
Starte am Samstag, den 1. Juni 2024 um 06:00 Uhr von zu Hause aus in ein cooles Gravel-Abenteuer!

Mit diesen zehn Tipps unseres Kollegen und Gravel-Spezialisten Ed bist du gut gerüstet, um ein tolles Gravel-Abenteuer zu erleben und das Beste aus deiner Rebound-Erfahrung zu machen. Viel Spaß und stay safe!

Wie gefällt dir dieser Blog-Beitrag?

Teile diesen Beitrag

Mark Jansen

Mark Jansen

Verwandte Blog-Beiträge

Shimano erweitert sein Gravel- Line-Up mit der neuen GRX 12-fach Di2 Gruppe

23 Mai 2024

Nach der Einführung der mechanischen 12-Gang GRX Gruppe im vergangenen Jahr konnte die Di2 Version natürlich nicht mehr ...

Die neuen Pirelli P-Zero Race TLR RS Tubeless-Reifen auf dem Rennrad testen (2024)

14 Mai 2024

Auf dem Mountainbike und dem Gravelbike war Tubeless für mich schon der Standard, aber auf dem Rennrad hatte ich ...

Die besten Winterrouten in Holland mit dem (elektrischen) Fahrrad

2 Februar 2024

Entdecke Holland auch im Winter mit dem Fahrrad ...