Menü
Zurück

Rennradpedale 28

Pedale fürs Rennrad werden bei einem neuen Rennrad fast nie mitgeliefert. Der Grund dafür ist, dass jeder Rennradfahrer seine eigene Vorliebe für einen Rennradpedaltyp hat. Rennradpedale haben ein Klicksystem, mit dem du deinen Rennradschuh am Pedal befestigen kannst. So kannst du deine Kraft besser und effizienter übertragen. Außerdem riskierst du nicht, dass du bei einem Sprint versehentlich vom Rennradpedal schießt. Das am häufigsten verwendete Klicksystem bei Rennrädern ist Shimano SPD-SL.
Weiterlesen
Marke

Sortieren nach

Shimano Ultegra R8000 SPD-SL Carbon Pedale
99,12
UVP 148,75
Countdown-Angebot

Favero Assioma DUO Powermeter
655,-
UVP 695,-

Look Keo 2 Max Carbon Pedale
84,25
UVP 99,17

Shimano PD-R550 SPD-SL Pedale
57,95
UVP 79,99

Favero Assioma UNO Powermeter
440,-
UVP 445,-

Look Keo 2 Max Pedale
59,45
UVP 81,32

Look Keo Classic 3 Pedale
35,95
UVP 47,-

Look Kéo Blade Carbon Pedale
99,95
UVP 134,-

Garmin Rally RS Powermeter
Ab 594,05
UVP 644,62

Garmin Rally RK Powermeter
Ab 574,21
UVP 644,62

Shimano PD-EH500
61,44
UVP 69,41

Look Keo Classic 3 Plus Pedale
42,11
UVP 62,48
Auslaufmodell

Time XPRO 10 Carbon Pedale
119,95
UVP 160,-

Time Xpresso 2 Pedale
34,66
UVP 49,59

Time Xpresso 4 Pedale
54,95
UVP 80,-

Wahoo Speedplay Nano Pedale
396,64
UVP 446,27

Time Xpro 12 Carbon Pedale
217,19
UVP 287,60

Shimano PD-ES600
59,45
UVP 79,33

Time Xpresso 7 Carbon Pedale
79,95
UVP 120,-

Bist du mit dem Produktangebot zufrieden?

Rennradpedale günstig kaufen | Entdecke unser Sortiment

Viele Rennräder sind mit Standardpedalen ausgestattet. Sie haben also keine speziellen Rennradpedale, in die du deine Rennradschuhe einklicken kannst. Deshalb sieht man oft, dass Leute, die ein neues Rennrad kaufen, auch gleich einen Satz neuer Rennpedale kaufen. Wir haben viele Rennradpedale in unserem Sortiment, sodass du dich vielleicht fragst, welches das beste für dich ist. Lies die häufig gestellten Fragen zu diesem Thema und triff die richtige Wahl!

Welche Cleats brauche ich für meine Rennradpedale?

Bei den Shimano SPD-SL Pedalen werden der Qualität des Schuhs entsprechende SPD-SL Cleats mitgeliefert. Bei allen Pedalen von Shimano bis zum Ultegra-Niveau werden gelbe Cleats mit 6 Grad Bewegungsfreiheit mitgeliefert. Ultegra Pedale und Dura-Ace Pedale werden mit blauen Cleats mit 2 Grad Bewegungsfreiheit geliefert. Look Pedale werden mit grauen Keo Cleats mit 4,5 Grad Bewegungsfreiheit geliefert. Bei Time Pedalen werden die Rennradpedale mit Time iClic / Xpresso Non-Fixed Cleats mit einer Bewegungsfreiheit von 5 Grad geliefert. Bei Wahoo Pedalen werden Wahoo Speedplay Easy Tension Cleats geliefert. Diese haben 0-10 Grad frei einstellbare Bewegungsfreiheit.

Was bedeutet die Bewegungsfreiheit bei Rennradpedalen?

Die Bewegungsfreiheit ist die Freiheit, die du hast, deinen Rennradschuh auf dem Pedal seitlich hin und her zu bewegen, wenn dein Schuh im Pedal eingeklickt ist. Die Marken unterscheiden sich in der Bewegungsfreiheit, die sie dir bieten. Je mehr Bewegungsfreiheit du hast, desto besser ist es für deine Knie. In manchen Fällen geht mehr Bewegungsfreiheit jedoch auf Kosten der Kraftübertragung des Fußes auf die Pedale.
Hast du empfindliche Knie? Dann ist es am besten, Cleats mit etwas mehr Bewegungsfreiheit zu wählen. Der Auslösewinkel entspricht der Hälfte der gesamten Bewegungsfreiheit. Wenn du deine Ferse über den maximalen Winkel hinaus nach außen drehst, klickst du deinen Schuh aus dem Pedal.

Was ist der Unterschied zwischen Rennrad- und MTB-Pedalen?

Rennradpedale können in den meisten Fällen nur von einer Seite aus eingeklickt werden (mit Ausnahme von Wahoo Speedplay). Rennradpedale sind in erster Linie auf Aerodynamik, geringes Gewicht und ausreichende Steifigkeit und Kraftübertragung ausgerichtet. MTB-Pedale hingegen sollen trotz schlammiger Bedingungen so einfach wie möglich einzuklicken sein. Also am besten ein offenes System, das so wenig wie möglich von den Wetterbedingungen beeinflusst wird und wenig Sand oder Schlamm festhält.

Kann man Rennradpedale von zwei Seiten einklicken?

Die meisten Rennradpedale können nur von einer Seite aus eingeklickt werden. Einige Marken wie Wahoo Speedplay bilden eine Ausnahme und bieten doppelseitige Klick-Pedalsysteme an. Auf diese Weise kannst du beim Losfahren leichter einklicken, da du nicht mehr nach der „Einklickseite‟ suchen musst.

Passt das Rennradpedal auf meine Kurbel?

Alle Rennradpedale in unserem Webshop haben die gleiche Achsaufnahme und das gleiche Gewinde, können also auf jeder Kurbelgarnitur verwendet werden. Nur bei Kurbelgarnituren an Kinderennrädern kann man manchmal eine andere Achsaufnahme vorfinden.

Was muss ich bei der Montage meiner Rennradpedale beachten?

Ohne Fahrradpedale kann man nicht fahren. Sie sind die Verbindung zwischen deinem Fuß und dem Fahrrad und sehr wichtig für eine optimale Kraftübertragung. Möchtest du Ratschläge zu Pedalen? Lies dann hier weiter. Innerhalb der Kategorie der Rennradpedale gibt es verschiedene Marken von Pedalen. Außerdem haben wir einige Tipps für dich zusammengestellt:
  • Beachte die verschiedenen Gewindetypen. Das linke Pedal hat ein Gewinde, das sich gegen den Uhrzeigersinn dreht. Das rechte Pedal hat ein Gewinde, das sich mit dem Klick mitdreht.
  • Zieh die Pedale mit der Hand fest an. Wenn die Pedale zu locker sitzen, wird das Gewinde beschädigt.
  • Verwende Schmierfett für die Gewinde. Fett reduziert das Anzugsdrehmoment und verhindert ein Festfressen des Gewindes in der Kurbel.
  • Möchtest du mehr darüber lesen, wie du deine Rennradpedale montieren kannst? Lies dann unseren Blog.